28.02.2020 in Lokalpolitik

Der "Ideale Bürgermeister" informiert in Ettling.

 
Herbert Fellinger erklärt die Energiesparmaßnahmen

Unter dem Motto, Auf ein Gespräch mit dem „idealen“ Bürgermeister Herbert Fellinger, hatte der SPD-Ortsverein die Bevölkerung am Donnerstagabend ins Vereinsheim nach Ettling eingeladen. Ortsvorsitzender Georg Wintersperger begrüßte neben den interessierten Zuhörern vor allem den Bewerber für das Amt des Bürgermeisters, Herbert Fellinger, sowie die zahlreich erschienenen Listenkandidaten.

23.02.2020 in Lokalpolitik

Herbert Fellinger informiert Haidlfinger Bürger

 
H. Fellinger hört den Haidlfingern zu

Zu einem kommunalpolitischen Informationsabend unter dem Motto „Auf ein Gespräch mit Bürgermeisterkandidat Herbert Fellinger“ hatte der SPD-Ortsverein die Bevölkerung am Faschingssamstag in „s`Wirtshaus“ nach Haidlfing eingeladen. Neben den Gästen aus Haidlfing und Haidenkofen durfte Ortsvorsitzender Georg Wintersperger vor allem Landrat Heinrich Trapp und den Bewerber für das Amt des Bürgermeisters, Herbert Fellinger begrüßen.

Nach der Kandidatenvorstellung referierte Landrat Heinrich Trapp über einige Pflichttätigkeitsfelder des Landkreises wie Krankenhäuser, Gymnasien und Realschulen sowie die kreiseigenen Seniorenheime.

25.01.2020 in Lokalpolitik von SPD KV Dingolfing-Landau

SPD-Ortsvereine Lengthal und Moosthenning nominierten SPD-Gemeinderatsliste - Florian Huber ist Listenführer

 

Heribert Sterr, der SPD-Ortsvorsitzende von Lengthal konnte viele Mitglieder und Kandidaten für die Aufstellung der SPD-Gemeinderatslist in der Gemeinde Moosthenning im Stockschützenstüberl in Lengthal begrüßen. Namentlich begrüßte er Parlamentarischen Staatsekretär Florian Pronold MdB, SPD-Kreisvorsitzenden und Landratskandidaten Dr. Bernd Vilsmeier, den SPD-Vorsitzenden aus Moosthenning Florian Huber, den SPD-Gemeinderat Sebastian Gruber und SPD-Ehrenbezirksgeschäftsführer Franz Wagner aus Niederviehbach.

Parlamentarische Staatssekretär MdB Florian Pronold sprach ein Grußwort und bekräftigte, dass es Menschen geben müsse, die sich um ein funktionierendes Gemeinwesen kümmern, was durch den Wahlvorschlag bestens abgebildet sei.

Nach der Wahl von Bernd Vilsmeier zum Versammlungsleiter stellte sich dieser persönlich kurz vor und umriss seine Ziele für die kommenden Legislatur als Landrat.

Die Mitglieder beschlossen, den Platz des Listenführers doppelt zu nennen. Die Reihung wurde einstimmig wie folgt beschlossen:

Florian Huber (Büroleiter, Oberinspektor, Moosthenning), Markus Wolf (Orgel- und Harmoniumbauer, Dornwang), Ernst Hemmann (Rentner, Rimbach), Alfred Gruber (Diplom-Sozialpädagoge FH, Forst), Ludwig Brandl (Diplom-Wirtschaftsingenieur FH, Ottering), Thierry Springer (Diplom-Betriebswirt FH, Lengthal), Michelle Thiedemann (Diplom-Sozialpädagogin FH, Klosterberg), Frank Zimmermann (Diplom-Betriebswirt (FH), Rimbach), Peter März (Energieanlagenelektroniker, Dornwang), Markus Brunner (Physiker, Seyfriedsheim), Gregor Gegenfurtner (Staats- und Geschichtswissenschaftler, Rimbach), Thomas Rammelsberger (Werkarbeiter, Dornwang), Karin Hemmann (Friseurmeisterin, Rimbach), Dietmar Kainzbauer (Maschinenbautechniker, Oberschellhart), Sylvia Hochholzer (Hauswirtschafterin, Lengthal).

21.01.2020 in Lokalpolitik von SPD KV Dingolfing-Landau

Die Liste für die gesamte Gemeinde Marklkofen - SPD-Ortsvereine nominierten die SPD-Gemeinderatskandidaten

 
Die SPD-Gemeinderatskandidaten der SPD-Ortsvereine Marklkofen und Steinberg

Die SPD-Ortsvereine Marklkofen und Steinberg trafen sich am vergangenen Sonntag im Gasthaus Baumgartner in Warth, um ihre gemeinsame Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl 15. März für die Gemeinde Marklkofen zu nominieren. Die SPD-Ortsvorsitzenden Franz Wimmer, amtierender Gemeinderat, für Marklkofen und Franz Vilsmeier für Steinberg begrüßten die SPD-Mitglieder beider SPD-Ortsvereine, den SPD-Landratskandidaten und SPD-Kreisvorsitzenden Dr. Bernd Vilsmeier, ebenfalls amtierender Gemeinderat und Kreisrat, die Kandidatinnen und Kandidaten und die Gäste der Versammlung. Ganz besonders freuten die beiden SPD-Ortsvorsitzenden über den Besuch des Mitgliedes der Deutschen Bundesregierung, Parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold MdB.


Es freut uns sehr, so die beiden SPD-Vorsitzenden Wimmer und Vilsmeier, dass sich neben
bewährten Gemeinderäten auch einige an der Kommunalpolitik interessierte Mitbürger neu bewerben und am Erhalt unserer lebens- wie liebenswerten Gemeinde beitragen wollen. Wimmer und Vilsmeier erwähnten besonders, die aktive Rolle der beiden SPD-Gemeinderäte Wimmer und Dr. Vilsmeier, die zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger viele sinnvolle Maßnahmen und ein Zusammenwachsen der einzelnen Gemeindeteile auf einen sehr guten Weg zu bringen. Für jeden von uns sollte die positive Fortentwicklung aller Gemeindeteile in der Gemeinde Marklkofen das große Ziel sein, so die SPDVorsitzenden.


Gemeinderat Dr. Bernd Vilsmeier gab einen kurzen Rückblick auf die vielfältigen Maßnahmen in der laufenden Legislaturperiode. Darunter die Sanierungen und Erweiterungen der beiden Kindergärten in Marklkofen und Steinberg, die Einführung des Waldkindergartens in Poxau. Ein großes Projekt war die Erschließung des Baugebietes "Am Keltenring" in Steinberg, mit den überraschenden Erkenntnissen über die frühe Besiedelung in unserer Gemeinde. Dazu noch viele kleinere Maßnahmen. Ganz besonders wichtig für uns, so Vilsmeier, ist die Unterstützung und Förderung der ehrenamtlichen Tätigkeit in den Vereinen und Verbänden. Als schwierig stellte sich die Finanzierung der großen Projekte dar, trotz guter Steuerkraft reichten die laufenden Einnahmen besonders aus dem Anteil der Einkommenssteuer und der Gewerbesteuer nicht aus und die Gemeinde musste in die Verschuldung gehen. Was glücklicherweise aufgrund der niedrigen Zinsen relativ günstig ist und zumeist einstimmig vom Gemeinderat mitgetragen wurde.


Mit der Benennung des Wahlvorstandes und der Wahlvorschlags-Beauftragten setzte sich die
Tagesordnung fort. Bevor Wahlleiter und SPD-Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier seines Amtes waltete, hob er heraus, dass man wieder eine schlagkräftige, attraktive Liste zustande gebracht hat. Die Kandidatinnen und Kandidaten stellten sich und ihre Vita jeweils kurz vor. Dies verdeutlichte sich auch ihr breites Spektrum an gesellschaftlichem Engagement - beispielsweise in Vereinen oder Verbänden, bei den Gemeindewehren, beim BRK und im Gewerkschaftsbereich. Nachdem es keine Einwände gegen eine Blockabstimmung gab, wurde schriftlich die gesamte Liste inklusive Platzierung gewählt. Das einstimmige Votum ergab folgendes Ergebnis:


1) Dr. Bernd Vilsmeier, Warth, 2) Franz Wimmer, Marklkofen, 3) Barbara Scharf, Freinberg, 4) Helmut Rosner, Marklkofen, 5) Hans Vilsmeier, Freinberg, 6) Andreas Langer, Marklkofen, 7) Alexander Vilsmeier, Steinberg, 8) Johannes Wimmer, Marklkofen 9) Willi Lommer, Warth, 10) Franz Schleifer, Steinberg, 11) Franz Vilsmeier, Steinberg, 12) Jasmine Zehrer, Steinberg, 13) Ernst Schindel, Poxau, 14) Birgit Vilsmeier, Steinberg, 15) Leni Obermeier, Poxau, 16) Sepp Vilsmeier, Warth.

Außerdem stellten die beiden SPD-Ortsvereine Ihre Kandidaten für die Landrats- und Kreistagswahl vor. An der Spitze der SPD-Kreistagsliste steht natürlich SPD-Landratskandidat Dr. Bernd Vilsmeier. Er wird unterstützt von Barbara Scharf 29 und Franz Wimmer auf Platz 29 und 41 der SPDKreistagsliste.

14.01.2020 in Lokalpolitik von SPD KV Dingolfing-Landau

Trauer um Karl Metzner

 
Florian Pronold MdB (2.v.li.), Dr. Bernd Vilsmeier (re.) und Markus Richter (li.) trauen um Karl Metzner (mi.)

Trauer um Karl Metzner

Allseits beliebter Sozialdemokrat verstorben

Simbach/Landau.

Schnell verbreitete sich die Nachricht, dass der langjährige und allseits beliebte Sozialdemokrat Karl Metzner aus Simbach bei Landau kurz nach Neujahr verstorben ist.

Für 50 Jahre treue und engagierte Mitarbeit in der Sozialdemokratie wurde er kürzlich noch zusammen mit Rudi Damböck von Parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold und SPD-Kreisvorsitzenden Dr. Bernd Vilsmeier und seinem SPD-Ortsverein Simbach bei Landau geehrt.

Im Herbst feierte Karl Metzner noch seinen 85. Geburtstag mit vielen Freunden und Weggefährten. Der gelernte Zimmerer war 30 Jahre Mitglied im Marktgemeinderat und auch aktives Mitglied in vielen Vereinen. Eine große Leidenschaft von Karl Metzner war auch der Simbacher Fasching.

Deshalb war die Kirche in Simbach am vergangenen Samstag viel zu klein für die vielen Bürgerinnen und Bürger, die Karl Metzner auf seinem letzten Gang begleiten wollten. Darunter viele Vertreter aus Vereinen, Verbänden und der Politik.

Termine

Alle Termine öffnen.

21.07.2024, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr Sommerfest des Ortsvereins
Das Sommerfest findet am Sonntag, 21. Juli, um 15 Uhr am Freigelände des FC-Vereinsheims statt. Neben dem gemütl …

Alle Termine