Herbert Fellinger informiert Haidlfinger Bürger

Veröffentlicht am 23.02.2020 in Lokalpolitik

H. Fellinger hört den Haidlfingern zu

Zu einem kommunalpolitischen Informationsabend unter dem Motto „Auf ein Gespräch mit Bürgermeisterkandidat Herbert Fellinger“ hatte der SPD-Ortsverein die Bevölkerung am Faschingssamstag in „s`Wirtshaus“ nach Haidlfing eingeladen. Neben den Gästen aus Haidlfing und Haidenkofen durfte Ortsvorsitzender Georg Wintersperger vor allem Landrat Heinrich Trapp und den Bewerber für das Amt des Bürgermeisters, Herbert Fellinger begrüßen.

Nach der Kandidatenvorstellung referierte Landrat Heinrich Trapp über einige Pflichttätigkeitsfelder des Landkreises wie Krankenhäuser, Gymnasien und Realschulen sowie die kreiseigenen Seniorenheime.

Auf die bevorstehenden Kommunalwahlen eingehend erklärte Landrat Trapp, dass es für eine Gemeinde besonders wichtig sei, dass auch ein kompetenter Bürgermeister die Interessen seiner Einwohner vertritt. Herbert Fellinger sei erfahrener Kommunalpolitiker mit langjähriger Erfahrung in leitenden Positionen und wisse wie man Ziele definiert und auch erreicht. Seine Erfahrungen sowie die Positionierung auf Platz vier der Kreistagsliste seien eine gute Basis die Wallersdorfer Anliegen auch im Kreisrat einzubringen. Dies seien optimales Handwerkszeug für einen guten Bürgermeister, so der Landrat.

Herbert Fellinger dankte Heinrich Trapp für die interessanten Ausführungen. In seinem Vortrag ging Fellinger auf den mangelhaften öffentlichen Nahverkehr ein, der interkommunal auch mit den benachbarten Landkreisen ganz dringend verbessert werden muss. Ein Ruf Taxi oder Bürgerbus mit ehrenamtlichen seien nur zwei Ideen die diskutiert werden müssen. Weder in Haidlfing noch in Haidenkofen gäbe es einen Bäcker oder einen Bankomat und ein Anschluss nach Wallersdorf ist dringend nötig. Es müssen Lösungen gefunden werden, wie auch die kleinen und sehr kleinen Ortsteile an den Ortskern angebunden werden können. Das dies nicht kostenlos machbar ist sei jedem Bewusst.

Der Hochwasserschutz in Haidlfing sowie der Anschluss an die Gasversorgung mit Glasfasertechnologie waren weitere Diskussionspunkte, die man angehen wolle wenn schon Bald die Wallersdorferstraße, Haidenkofenerstraße und die Tavernstraße angegriffen werden. Die „Schinderlogga“ gäbe ein jämmerliches Bild ab, werde Ihrem Ruf gerecht und müsse bei dieser Maßnahme gleich mitangepackt werden.

Zum Bauvorhaben TAE von BMW wurde ergänzend informiert, dass es sich hier um eine Maßnahme handelt die sehr ähnlich bereits 2014 zur Diskussion stand und die zusätzlichen Steuereinnahmen für Wallersdorf seien erheblich Die infrastrukturelle Erschließung würde dabei auch der benachbarten Fläche zugutekommen und die Ansiedlung von Kleingewerbe fördern. Die Gewerbeansiedlung scheiterte bisher unter anderem an diesen Kosten. Bei der letzten Abstimmung im Marktrat konnten Umweltstandards durchgesetzt und eine finale Regelung für den Verkehr durch die betroffenen Ortschaften angeregt werden.

Nach dem Vortrag blieb noch genügend Zeit, um auf Fragen der Anwesenden einzugehen.

Abschließend bedankte sich Herbert Fellinger bei den interessierten Zuhörern und warb um die Stimmen der Haidlfinger Wählerinnen und Wähler.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

21.07.2024, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr Sommerfest des Ortsvereins
Das Sommerfest findet am Sonntag, 21. Juli, um 15 Uhr am Freigelände des FC-Vereinsheims statt. Neben dem gemütl …

Alle Termine