SPD-Ortsverein spendet für Hochwasserhilfe

Kommunalpolitik

Georg Wintersperger und Herbert Fellinger bei der Spendenübergabe

Der SPD-Ortsverein Wallersdorf demonstriert seine Verbundenheit mit den Opfern des Hochwassers Anfang Juni im Landkreis Rottal-Inn. Beim Sommerfest des SPD-Ortsvereins Wallersdorf vor zwei Wochen wurde eine Idee von Marktrat Herbert Fellinger in die Tat umgesetzt:

Nachdem die Kosten für Speisen und Getränke durch Einzelspenden abgedeckt waren, konnten die Gäste stattdessen einen Betrag für die Betroffenen des Hochwassers im Landkreis Rottal-Inn spenden. Die Anwesenden honorierten diesen Gedanken und zeigten sich freigiebig, so dass auf diese Art und Weise 300 Euro zusammen kamen. OV-Vorsitzender Georg Wintersperger und Initiator Herbert Fellinger übergaben den Betrag am Freitag der VR-Bank zur Überweisung auf das Spendenkonto „Hochwasserhilfe“ des Landratsamtes Rottal-Inn. „Es ist schon eine gute Sache, dass so viele Menschen für Ihre leidgeprüften Mitbürgerinnen und Mitbürger spenden wollen“ erklärte der Landrat des Landkreises Rottal-Inn Michael Fahmüller. Er verbürge sich persönlich dafür, dass die eingehenden Spendengelder nur für die Unterstützung der in Not geratenen Bewohner des Überschwemmungsgebietes verwendet werden. Somit ist garantiert, dass die Spende der Wallersdorfer SPDler auch dem gewünschten Verwendungszweck zukommt.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 567318 -