Traditionelle Radltour durch die Gemeinde

Veröffentlicht am 20.08.2021 in Ortsverein

Besichtigung des Neuen Baugebietes Kreuzäcker. Foto: Veronika Lengfelder

Zu einer Radtour durch die Marktgemeinde hatte der SPD-Ortsverein Wallersdorf am vergangenen Samstag eingeladen. Bei schönstem Sommerwetter fanden sich einige interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, die sich von den beiden Markträten Herbert Fellinger und Georg Wintersperger über aktuelle Entwicklungen und Projekte in der Marktgemeinde informieren ließen.

Erstes Ziel war der neu erbaute Kindergarten, der aller Voraussicht nach am 13.09.2021 in Betrieb genommen werden kann. Hier bekam man Informationen aus erster Hand, denn 1. Bürgermeister Franz Aster erwartete die Radlergruppe bereits und lud zu einer kurzen Besichtigung des neuen Kindergartens ein. Die Baukosten liegen nach Auskunft des Bürgermeisters bei 4,7 Millionen Euro, wobei man Fördermittel in Höhe von 2,25 Millionen Euro bekommt. Der Kindergarten bietet Platz für 34 Kinder in zwei Kinderkrippen sowie für 50 Kinder in zwei Kindergarten-Gruppen. Momentan werden noch die letzten Arbeiten im Innenbereich durchgeführt und auch die Gestaltung des Außenbereiches nimmt immer mehr Form an. Die SPD-Radler zeigten sich sehr beeindruckt von dem „Haus der kleinen Wunder“, wie der Kindergarten heißen wird.

Weiter ging es zum Baugebiet an der Zeholfinger Straße II, wo derzeit das Bauleitplanverfahren läuft.  Nach Auskunft der beiden Markträte sollen dort 38 Bauparzellen entstehen, für die schon eine Vielzahl an Bewerbungen vorliegen. Durchaus kontrovers wurden von der Gruppe die Geländebeschaffenheit sowie die Lage der geplanten Ausfahrten diskutiert.

Nächste Station war der Mehrgenerationenpark, wo  die Planungen für die Rollsportanlage vorgestellt wurden. Für die Boarder solle eine Skateboardanlage entstehen, aber auch den Radakrobaten soll mit einer Pump-track Möglichkeiten geboten werden. Einig war man sich aber auch, dass der Mehrgenerationenpark eben für alle Altersgruppen, vom Kleinkind bis zum Senior, Nutzungsmöglichkeiten bieten soll.

Anschließend stand eine längere Fahrtstrecke über den Radweg nach Altenbuch auf dem Programm. Hier wurden zunächst die im Februar 2020 ermittelten Zahlen des LKW-Aufkommens vorgestellt und debattiert. Im nächsten Jahr soll mit dem zweiten Teil des Ausbaus der Staatsstraße begonnen werden, wobei ein Geh- und Radweg vom Ortsbeginn bis zur Ortsmitte errichtet  und auch das Kanalnetz ertüchtigt  werden soll. Zur Sprache gebracht wurde auch der Lückenschluss des Radwegs am Ortsausgang  Richtung Strasskirchen, wo die Radfahrer derzeit gezwungen sind, ein Stück von 300 Meter auf der stark befahrenen und gefährlichen Staatsstraße zu radeln, weil ein Grunderwerb der Gemeinde bisher an der mangelnden Verkaufsbereitschaft des Grundeigentümers scheitert.

Weiter ging es über Mattenkofen und Vierhöfen bis zum ehemaligen Loher-Gelände, wo ein kurzer Stopp eingelegt wurde. Hier wurde über vergangene, aktuelle und zukünftige Projekte in der Umgebung gesprochen.

Entlang der Autobahn ging es weiter nach Haidlfing, wo der Ausbau der Tafernstrasse und der Neubau der Brücke über den Reißinger Bach besichtigt wurde. Hingewiesen wurde von den Markträten auch noch auf den Ausbau der Ortsdurchfahrt Haidlfing, die für 2022 vorgesehen ist.

Über den Radweg ging es von Haidlfing zum Kreisverkehr und über die Autobahnbrücke zur Sebastianikapelle. Am „schönsten Platz von Wallersdorf“ wurde Rast gemacht und die Zeit für einen Besuch des Kirchleins genutzt. Die prächtige Winterlinde wurde ebenso bewundert wie die gesäuberten Gedenksteine und das renovierte Kreuz am Eingang zum bestens gepflegten Gesamtensemble.

Danach ging es zurück nach Wallersdorf, wo noch die Problematik im Baugebiet Grubenäcker zur Sprache kam und der Baufortschritt beim neuen EDEKA-Markt angeschaut wurde. Im Bräuhof trafen sich die SPD-Radlergruppe zur Schlussbesprechung und zu eine kühlen Radlermass. Abschließend bedankte sich der SPD-Ortsvorsitzende Georg Wintersperger für die rege Teilnahme und lud die Mitfahrer schon zur nächsten Info-Radltour im nächsten Jahr ein.