Vorstandssitzung des SPD-Kreisverbandes Dingolfing-Landau am 09.01.2014

Kreisvorstand

Zur ersten Kreisvorstandssitzung im Jahre 2014 in der Alten Mühle in Mamming konnte Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier unter anderem Landrat Heinrich Trapp und die Kreisräte Christine Trapp, Daniel Lang und Udo Egleder begrüssen.

Im Fokus standen zunächst weitere Vorbereitungsarbeiten zur Kommunalwahl 2014. So wird die SPD Dingolfing-Landau am Samstag, 18.01.2014 Landrat Heinrich Trapp im Vilstalerhof in Rottersdorf für eine weitere Amtszeit als Landrat nominieren.

Landrat Heinrich Trapp sieht den Landlreis Dingolfing-Landau gut aufgestellt und gerüstet für die nächsten Jahre ist.

So seien die Schulsanierungen, -ausbauten und Neubauten nahezu abgeschlossen. Mit dem Neubau der Berufsschule Dingolfing besitze der Landkreis eine der modernsten Schule dieser Art in Bayern. Als Technologiezentrum für den Automobilbau ist es für den Landkreis Dingolfing-Landau unerlässlich für gute Rahmenbedingungen im schulischen Teil der Ausbildung zu sorgen. Die Bildungslandschaft im Landkreis halte er nach wie vor nicht als abgeschlossen, da nach wie vor eine FOS und BOS fehlen.

Auch das landkreiseigene Straßennetz befindet sich in einem guten Zustand. So wurden die letzten Jahre einige Isarbrücken, wie beispielsweise in Teisbach erneuert und einige Strassen saniert. Auch habe der Landkreis erreicht, dass Dingolfing eine dritte Autobahnausfahrt bekommt, was vor allem dem Wirtschaftsstandort Dingolfing und Umgebung zugute kommt.
Landrat Trapp sagte, dass seiner Meinung nach auch das Radwegenetz noch weiter ausgebaut werden sollte.

Mit der Zusammenführung der Kreiskliniken Dingolfing-Landau mit dem Klinikum Deggendorf seien die richtigen Weichenstellungen erfolgt, um die Standorte langfristig zu erhalten und Synergieeffekte zu nutzen. Der Landkreis Dingolfing-Landau leiste hierzu mit seinen Investitionen hierzu einen wichtigen Beitrag. So wird derzeit der Operationssaal im Klinikum Landau general saniert und technisch auf den neusten Stand gebracht.
Das Klinikum Landau wird Spezialaufgaben wie die Akutgeriatrie durchführen. Die Bedeutung der Geriatrie, auch unter dem Begriff Altenmedizin bekannt, wird in den nächsten Jahren noch steigen, da die Bevölkerung immer älter wird.
Auch orthopädische Eingriffe werden in Landau durchgeführt.
Der Landrat bat die Landkreisbevölkerung, den Kliniken in Dingolfing und Landau weiterhin das Vertrauen zu schenken. Die Klinikbetreiber und der Landkreis Dingolfing-Landau unternehmen alles, um den modernsten medizinischen Standard anbieten zu können.

Abschließend zu seinen Ausführungen betonte Landrat Heinrich Trapp, dass er im Bereich der Abfallwirtschaft eine weitere Senkung der Müllgebühren anstrebt.

Danach besprach die Vorstandschaft weitere organisatorische Details. So besprach man die Gestaltung von Wahlprospekten und Wahlplakaten.

Mit einem Dank an die Vorstandsmitglieder für die konstruktive Mitarbeit schloss Dr. Bernd Vilsmeier die Sitzung.

 

Homepage SPD KV Dingolfing-Landau

 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 567384 -